+49 6221 67 32 311 Gewerbekunde? Rufen Sie an oder Rückruf anfordern
Kostenlose Lieferung für Selbsttests
2 Jahre Garantie auf unsere Produkte

Helicobacter pylori Selbsttest

Produktinformationen "Helicobacter pylori Selbsttest"

Der angebotene Schnelltest ist ein wertvolles Tool, um für Ihre Gesundheit vorzusorgen. Er dient zur qualitativen Erkennung von Helicobacter pylori (H. pylori) Antigenen im menschlichen Stuhl und ist speziell für die Eigenanwendung zu Hause konzipiert. Dieser Test ist ein In-vitro-Diagnostikum und ermöglicht eine schnelle und bequeme Überprüfung auf eine Infektion mit H. pylori, einem bekannten Erreger von Magen-Darm-Erkrankungen wie Gastritis und Magengeschwüren. Mit dem enthaltenen Testkit können Sie den Test diskret und privat durchführen, ohne einen Arztbesuch zu benötigen. Innerhalb weniger Minuten liefert der Zuhausetest einen Nachweis, der einen ersten Hinweis auf das Vorhandensein des Bakteriums gibt. Für eine genaue Diagnose und Behandlungsempfehlung ist jedoch eine ärztliche Beratung erforderlich.

Magen Darm Test: Vorteile im Überblick

Genauigkeit: Der H. pylori Schnelltest wurde an Proben aus einer Gruppe von symptomatischen und asymptomatischen Personen evaluiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Sensitivität des H. pylori-Schnelltest bei 97,6 % und die Spezifität bei 97,9 % im Vergleich zu anderen Schnelltests liegt. 
Intra-Assay: Die Präzision innerhalb der Testserie wurde anhand von 15 Wiederholungen von vier Proben bestimmt: negativ, niedrig titer-positive, mittel titer-positive und hoch titer-positive Probe. Die Proben wurden in >99 % der Fälle korrekt identifiziert.
Inter-Assay: Die Präzision zwischen den Durchläufen wurde durch 15 unabhängige Tests an denselben vier Proben bestimmt: negativ, niedriger Titer positiv, mittlerer Titer positiv und hoher Titer positiv. Drei verschiedene Chargen des H. pylori-Schnelltests wurden mit diesen Proben getestet. Die Proben wurden in >99 % der Zeit korrekt identifiziert. 

• Selbst durchführbar: Der Schnelltest für Helicobacter pylori ist unkompliziert und benötigt weder spezielle medizinische Fachkenntnisse noch besondere Gerätschaften. Der Test lässt sich mühelos von zuhause vornehmen. Eine ausführliche Gebrauchsanweisung ist dem Produkt beigelegt. 

• Schnelles & sicheres Ergebnis: Nachdem Sie den Zuhausetest selbst durchgeführt haben, müssen Sie lediglich 10 Minuten warten, bis die Testkassette ein zuverlässiges Ergebnis aufzeigt. 
Hinweis: Nach Ablauf von 20 Minuten sollte keine Auswertung mehr vorgenommen werden. 

• Privatsphäre: Personen, die Bedenken haben, ihre gesundheitlichen Probleme mit anderen zu teilen, können den Test in der Privatsphäre ihres Zuhauses durchführen. 

• Kosteneffizienz: Im Vergleich zu Tests, die in Kliniken oder Laboren durchgeführt werden, ist unser Selbsttest kostengünstiger, da er keine zusätzlichen Gebühren für die Dienstleistung medizinischer Fachkräfte beinhaltet. 

• Früherkennung: Der Selbsttest kann bei der Früherkennung einer Infektion mit Helicobacter Pylori helfen, was besonders wichtig ist, da diese Art von Bakterien mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren sowie mit einem erhöhten Risiko für Magenkrebs in Verbindung gebracht wird. 

• Gesundheitsmanagement: Durch die Möglichkeit, den Test zu Hause durchzuführen, können Personen ihr eigenes Gesundheitsmanagement übernehmen und bei positivem Nachweis rechtzeitig ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. 

Bitte beachten Sie: Bei Verdacht auf eine Infektion oder bei positivem Testergebnis sollte immer eine professionelle medizinische Beratung eingeholt werden, um eine korrekte Diagnose und geeignete Behandlung zu gewährleisten. 

Falls Sie mehr über unseren Helicobacter pylori Selbsttest erfahren möchten oder Fragen zur Anwendung haben, zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir stehen Ihnen für eine umfassende Beratung zur Verfügung und freuen uns darauf, Ihre Fragen zu beantworten.

FAQs – Häufig gestellte Fragen zum Helicobacter pylori Selbsttest

Was ist Helicobacter pylori?

Helicobacter pylori ist ein spiralig geformtes, gramnegatives Bakterium, das die Magenschleimhaut besiedeln und Infektionen verursachen kann. Es ist einzigartig angepasst, um im Magen – und hier im sauren Milieu – zu überleben. Dies gelingt ihm unter anderem durch die Produktion von Urease, einem Enzym, das Harnstoff in Ammoniak umwandelt und damit dazu beiträgt, die Säure um die Bakterien herum zu neutralisieren.

Die Infektion mit H. pylori ist weit verbreitet und stellt eine der häufigsten Ursachen für Gastritis (Magenschleimhautentzündung) dar. Die Gesundheit des Verdauungstrakts kann durch eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung einer H. pylori-Infektion erheblich verbessert werden.

Welche Symptome treten bei Helicobacter pylori auf?

Viele Menschen mit Helicobacter pylori weisen keine Symptome auf und sind sich einer Infektion nicht bewusst. Wenn Symptome auftreten, können sie solche sein, die auf eine Reizung oder Schädigung der Magenschleimhaut hindeuten, oft im Zusammenhang mit Gastritis oder peptischen Ulzera. Zu den häufigeren Symptomen einer H. pylori-Infektion gehören:

  • Bauchschmerzen oder Unbehagen: Typischerweise im Oberbauch lokalisiert, häufig auf nüchternen Magen oder in der Nacht stärker werdend, und manchmal durch Essen gelindert.
  • Aufstoßen: Übermäßiges oder unangenehmes Aufstoßen kann vorkommen.
  • Blähungen: Ein geblähtes Gefühl oder Gasbildung im Verdauungstrakt.
  • Völlegefühl oder schnelle Sättigung: Ein ungewöhnliches Sättigungsgefühl schon nach einer kleinen Menge Nahrung.
  • Übelkeit: Dies kann mit oder ohne Erbrechen einhergehen.
  • Verlust des Appetits: Manche Personen erfahren eine verminderte Lust am Essen.
  • Gewichtsverlust: Unbeabsichtigter Gewichtsverlust kann ein Zeichen für eine fortgeschrittene Infektion sein.
  • Dyspepsie: Verdauungsstörungen oder Sodbrennen.
  • Erbrechen: Dies kann in einigen Fällen auftreten, insbesondere wenn Geschwüre im Magen vorhanden sind.
  • Schwarzer, teerartiger Stuhl: Dies ist ein Hinweis auf Blutungen im Magen-Darm-Trakt, was bei Geschwüren passieren kann.
  • Anämie: Symptome wie Müdigkeit oder Kurzatmigkeit können auf eine durch Geschwüre verursachte Blutarmut hinweisen.

Ein rechtzeitiger H. pylori Zuhausetest kann zur Wahrung der Gesundheit beitragen, indem er hilft, diese Symptome richtig einzuordnen und die Notwendigkeit einer medizinischen Untersuchung aufzuzeigen.

Wie funktioniert der Magen Darm Test?

Der H. pylori Schnelltest ist ein qualitativer, lateraler Flow-Immunoassay, um H. pylori Antigene in menschlichen Stuhlproben zu erkennen. Die Teststreifenmembran ist im Bereich der Testlinie mit spezifischen Anti-H. pylori-Antikörpern beschichtet. Im Verlauf der Testdurchführung interagiert die Stuhlprobe mit den mit Anti-H. pylori-Antikörpern versehenen Partikeln. Diese Mischung bewegt sich durch kapillare Aktion entlang der Membran nach oben und interagiert dort mit den vorbeschichteten Antikörpern, was zur Ausbildung einer sichtbaren farbigen Linie führt. Eine solche gefärbte Linie im Testfeld signalisiert ein positives Testergebnis, während das Ausbleiben dieser Linie ein negatives Resultat darstellt. Eine weitere farbige Linie erscheint im Kontrollbereich und dient als Verfahrenskontrolle; sie bestätigt, dass die Probe in ausreichender Menge hinzugefügt wurde und die Membran ordnungsgemäß durchfeuchtet ist. In der Gebrauchsanweisung erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt vorgehen müssen.

Wann sollte der Helicobacter pylori Schnelltest durchgeführt werden?

Der Test kann zu jeder Tageszeit durchgeführt werden. Der Zuhausetest ist anwendbar bei wiederholten Magen- und Darmbeschwerden (GERD, Gastritis usw.).

Wann ist das Ergebnis des Schnelltests positiv zu interpretieren?

Zwei sichtbare farbige Linien erscheinen: Die Linie im Kontrollbereich (C) und eine weitere im Testbereich (T). Dieses Ergebnis bedeutet, dass das H. pylori Antigen im Stuhl vorhanden ist und dass Sie einen Arzt konsultieren sollten. HINWEIS: Der Farbton der Linie im Testbereich (T) kann variieren, sollte aber als positiv angesehen werden, solange auch nur eine schwache farbige Linie vorhanden ist.

Wann ist das Ergebnis des Schnelltests negativ zu interpretieren?

Eine farbige Linie erscheint im Kontrollbereich (C). Im Testbereich (T) erscheint keine Linie. Dieses Ergebnis bedeutet, dass das Vorhandensein des H. pylori-Antigens im Stuhl nicht nachweisbar war.

Wofür ist die Linie, die unter dem Markierungspunkt C (Kontrolle) erscheint?

Wenn diese Linie erscheint, bedeutet das nur, dass die Testeinheit ordnungsgemäß funktioniert.

Was muss ich tun, wenn das Ergebnis des Helicobacter pylori Selbsttests positiv ist?

Ist das Ergebnis positiv, bedeutet dies, dass die H. pylori-Antigene im Stuhl nachgewiesen wurden und Sie einen Arzt aufsuchen sollten, um das Testergebnis vorzulegen. Der Arzt wird dann entscheiden, ob weitere Analysen durchgeführt werden sollten.

Was muss ich tun, wenn das Ergebnis des Helicobacter pylori Selbsttests negativ ist?

Ist das Ergebnis negativ, bedeutet dies, dass die H. pylori-Antigene nicht nachweisbar waren. Sollten die Symptome jedoch weiterhin anhalten, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen.

Wann kann der Helicobacter Pylori Selbsttest ein ungenaues Ergebnis anzeigen?
  • Der Nachweis kann fehlerhaft sein, wenn der Schnelltest vor der Durchführung des Tests nass wird, die Menge des in die Probenvertiefung (S) abgegebenen Stuhls zu groß oder zu gering ist oder die Anzahl der entnommenen Probentropfen weniger als zwei oder mehr als drei beträgt. Zudem besteht aufgrund der beteiligten immunologischen Prinzipien in seltenen Fällen die Möglichkeit für falsche Ergebnisse.
  • Nach bestimmten Antibiotika-Behandlungen kann die Konzentration der H. pylori-Antigene auf einen Wert unterhalb der minimalen Nachweisgrenze des Tests sinken. Daher sollte die Diagnose während einer Antibiotika-Behandlung mit Vorsicht gestellt werden.
  • Wenn der Test nach dem Verfallsdatum verwendet wird, kann er ein fehlerhaftes Ergebnis anzeigen.
Warum ist ein Helicobacter pylori Stuhltest geeigneter als ein Atemtest?

Der Helicobacter pylori Stuhltest kann in bestimmten Fällen gegenüber dem Atemtest Vorteile aufweisen:

  • Genauigkeit: Stuhltests können Helicobacter pylori-Antigene direkt nachweisen, was zu einer hohen Sensitivität und Spezifität führt. Sie sind besonders genau bei der Erkennung einer aktiven Infektion.
  • Nicht-Invasivität: Stuhltests sind nicht-invasiv und können leicht ohne spezielle Vorbereitung oder Überwachung durchgeführt werden.
  • Medikamenteninterferenzen: Atemtests können durch kürzliche Antibiotika- oder Protonenpumpeninhibitoren-Therapien beeinflusst werden, während Stuhltests weniger anfällig für solche Störungen sein können.
  • Kinder und bestimmte Patientengruppen: Bei Kindern oder Personen, die Schwierigkeiten haben, den für den Atemtest erforderlichen Atembeutel zu blasen, kann ein Stuhltest einfacher sein.